SeeYou Competition

SeeYou Competition ist das ultimative Programm um einen Wettbewerb auzuwerten. Die Nutzung externer Scripte erlaubt den Einsatz bei jeder Art von Wettbewerb – egal ob Segelflug-, Paragleiter- oder Drachenflugwettbewerb. Schreiben Sie Ihre Auswertungsscripte einfach selbst. Sie erhalten einen komplette Satz von Werkzeugen, sowohl für die Aufgabenplanung und Punktwertung, als auch für die Veröffentlichung Ihrer Ergebnisse auf Papier, Grossbildschirm oder im Internet .

Diese Software ist schon ein Teil von SeeYou. Alles was Sie tun müssen, um sie zu benutzen ist ein Werbebanner auf Ihre Wettbewerbsseite zu platzieren und uns um eine kostenlose temporäre Lizenz zu bitten.

 

Funktionen und Screenshots

Wir bieten Ihnen mit SeeYou schon ein sehr komfortables Werkzeug für die Wettbewerbsauswertung an – trotzdem kommen Sie nicht umhin, diverse Eingaben und Einstellungen selbst vorzunehmen. Es gibt hunderte von Regeln bei tausenden von Wettbewerben – das SeeYou Wettbewerbsmodul kann nahezu alle diese Anforderungen erfüllen. Was Sie dazu in jedem Fall brauchen, ist ein zusätzliches Script, das die Regeln umsetzt und XSL Dateien ausgibt, die Ihren Formatierungswünschen entsprechen.

Erzeugen Sie zuerst eine neue CUC-Wettbewerbsdatei ( ‘Offene.cuc’ oder ‘klasse1.cuc‘) mit Datei>Neuen wettbewerb starten

Nun müssen Sie einige wichtige Einstellungen vornehmen: Wählen Sie zuerst Bearbeiten>Eigenschaften Wettbewerb aus dem Hauptmenü und nehmen Sie im folgenden Dialog die Basiseinstellungen vor: Wettbewerbstitel, Flugplatzhöhe und optionale Abflugpunkte (die bei einem Mehrfach-Abflugpunkt-System zu nutzen sind) sollten zuerst eingeben werden.
Unter ‚Suchordner für Flüge‘ geben Sie die Ordner an, in denen SeeYou nach den Wertungsflügen suchen soll. Das können sowohl lokale Ordner (wie c:wettbewerb2012fluege) oder aber auch Netzwerkordner sein (z.B. myserverfluege). Es gibt keine Beschränkung für die Zahl der Suchordner – geben Sie aber pro Zeile nur einen Order an.

Wenn Sie das Kontrollkästchen bei ‚Gewertete Flüge automatisch speichern‘ aktivieren, wird jeder Flug in einem dem Tag zugeordneten Verzeichnis gespeichert. Der Vorspann (header) der Flugdatei enthält dann den korrekten Pilotennamen die Angaben zum Flugzeug und die Aufgabe des Wertungstages. Sie können ferner festlegen, ob und in welchen Zeitabständen die .CUC-Wettbewerbsdatei automatisch gespeichert werden soll – damit stellen Sie sicher, dass Änderungen nicht verloren gehen können und automatisch html-Dateien erzeugt werden.

…und nun zum Wichtigsten – dem Wertungsscript
Es ist ein Pascal-Script und jeder, der sich etwas mit der Programmiersprache Pascal auskennt, sollte es auch lesen können. SeeYou erlaubt dem Script die Nutzung des TPilot Record , über den alle relevanten Daten an das Script übergeben werden, als da sind: Startzeit, Abflugzeit, Ankunftszeit, Landezeit, Geschwindigkeit, Streckenlänge etc. Das Script erhält keine Informationen, wessen Daten gerade verarbeitet werden, deshalb sind entsprechende Manipulationsmöglichkeiten ausgeschlossen.

Das Script wertet die übergebenen Daten aus und liefert das Punktergebnis für den Flug zurück. Wir gehen hier nicht weiter ins Detail. Jeder der selbst Scripts erstellen möchte, sollte sich vorher bereits verfügbare ansehen. Das Script ist der entscheidende Baustein bei der Wettbewerbsauswertung – es empfiehlt sich in jedem Falle dem eigentlichen Wettbewerb ausreichende Tests und Debugging vorauszuschicken…Scripte zu diversen Wettbewerben rund um die Welt finden Sie im SeeYou Wettbewerbs Forum.

Sie können nun beginnen, die Wettbewerbsteilnehmer einzugeben.

Image

Es ist nahezu selbsterklärend:

Bearbeiten>Pilot hinzufügen Geben Sie Vornamen, Namen, Nationalität/Verein , Geburtsdatum, Flugzeugtyp, Kennzeichen und Wettbewerbskennzeichen ein. Nicht immer werden vollständige Daten benötigt, der Index spielt natürlich nur dann eine Rolle, wenn eine Indexwertung vorgesehen ist.
Ein entscheidender Punkt bei der Piloteneingabe ist die dabei entstehende Verknüpfung zu den IGC-Flugdateien des jeweiligen Piloten . Die Verknüpfung kann z.B. über den aus 4 Zeichen bestehenden Code erfolgen, der die Seriennummer des Loggers im Namen der IGC-Datei verschlüsselt .Der Standard IGC-Dateiname besteht immer aus drei Teilen: Die ersten 3 Zeichen kennzeichnen das Flugdatum : 27a steht für 10. Juli 2012, 3ab für 11. Oktober 2013… Die nächsten vier Zeichen des Dateinamens repräsentieren den Hersteller und die Logger-Seriennummer, d.h. sie sind für alle Flüge, die mit einem bestimmten Logger aufgezeichnet wurden gleich. Schließlich sagt uns die durchlaufende Nummer am Ende des Dateinamens, um den wievielten Flug mit diesem Logger an dem bestimmten Datum es sich handelt.Der unter ‚Logger‘ einzutragende Verknüpfungscode zum Dateinamen ist beliebig und nicht auf 4 Buchstaben begrenzt. Wenn Sie beim Auslesen nicht die Standard-IGC-Dateinamen benutzen müssen oder wollen, können Sie auch einen beliebigen Suchcode verwenden und sind nicht auf 4 Buchstaben angewiesen. SeeYou wird immer nach der im Pilotendialog vergebenen Zeichenfolge im Dateinamen suchen.

Ein Beispiel: Der Dateiname meines ersten Fluges vom 11. Juli 2012 ist ’27af67k1.igc‘. Dann wäre ‚f67k‘ der unverwechselbare Code meines Loggers und auch der Suchcode für meine Flüge. Speichere ich die Flüge mit einem anderen Namensschema, nähme ich also ’27a_AENeumann.igc‘ für AlfredE Neumanns Flug vom 10.7.2012 dann wäre die Such-Zeichenfolge ‚_AENeumann‘ zu verwenden. Das sollte doch recht gut zu handhaben sein….

 

Image

Darüber wissen Sie eigentlich schon alles… Drücken Sie Ctrl+T, und legen Sie die (Alternativ-)Aufgaben A, B und C (falls gewünscht) für jede Wettbewerbsklasse fest. Drucken Sie dann die Aufgabenzettel aus. Sie haben dabei die .CUC-Wettbewerbsdatei noch nicht verändert, denn das alles gehört zum Standard-Funktionsumfang von SeeYou.

Nachdem der Abflug für die entsprechende Klasse freigegeben wurde, können Sie eine ausgewählte Aufgabe per ‚drag and drop‘  der aktuellen Wettbewerbsdatei zuordnen. Geben Sie das Datum des Wertungstages ein, teilen Sie dem Programm mit, welches Wertungsscript benutzt werden soll und geben Sie die Öffnungszeit des Abflugfensters ein.

Wenn die Piloten Ihre Logger abgeben, sind Sie schon bereit, das Tagesergebnis für jedes Piloten schnell zu ermitteln.

Image

Speichern Sie die Flüge in den dafür vorgesehenen Ordnern mit SeeYou oder den passenden Softwaretools der Loggerhersteller. Ist die Verknüpfung zwischen Pilot und Flugdatei gefunden, wird der Flug auch sofort ausgewertet, vorausgesetzt die „Flüge Automatisch auswerten“ Schaltfläche in der Werkzeugleiste wird angeklickt.
…und das ist aber auch der schwierigste Teil des Jobs. SeeYou wird Ihnen sicherlich Warnmeldungen liefern, die automatisch detektiert werden. Da handelt es sich dann zum Beispiel um knapp verpasste Sektoren, hohe ENL-Werte bei der Motorlaufzeitanalyse , Verletzung von Höhenbeschränkungen und Luftraumverletzungen.
….und dann werden Piloten hereinkommen die Ihnen mitteilen:
„Meine Abflugzeit ist doch korrekt?!“, „Ich bin aber früher zurück gewesen!“, „Warum habt Ihr das als Aussenlandung gewertet?“, „Ich bin aber mehr kilometer geflogen als gewertet!“. Und manchmal sind einige dann vielleicht auch nicht so höflich wie in den Beispielsätzen.
Aber nur keine Panik! Klicken Sie 2x kurz auf das Tagesergebnis des Piloten und öffnen Sie den Flugleistungs-Dialog (Tagesablauf). Prüfen Sie die Zeiten, Entfernungen und Geschwindigkeiten, öffnen Sie den Flug mit einem Mausklick auf den entsprechende Schaltfläche und sehen Sie sich genauer an wie und wo dort geflogen wurde. Üblicherweise werden die Piloten Sie dann wieder verlassen und denken „da kann ich nun wohl nichts mehr dran machen“. Manchmal sind die Daten aber auch wirklich fehlerhaft, und Sie müssen möglicherweise nach dem Backup- Logger fragen. Benutzen Sie die ‚Durchsuchen‘-Schaltfläche oben im Flugleistungs-Dialog, um die Backup-Datei in die Wertung zu nehmen.

Zu anderen Gelegenheiten wird Ihnen die Automatik einfach kein Ergebnis liefern wollen (das kommt vor und Sie können es hier klar und deutlich lesen…) . Don’t worry – denn Sie können die Ergebnisdaten auch manuell erfassen, indem Sie einfach die korrekten Eintragungen in den zugehörigen Feldern des Flugleistungs-Dialogs von Hand vornehmen. Und wenn es Piloten geben sollte, die dann immer noch nerven, zeigen Sie Ihnen vielleicht einmal, wie man Strafpunkte eingeben kann.

So – nun ist es an der Zeit, die Wertung zu veröffentlichen!

Image

There’s at least two things you will want to do after all or some flights have been evaluated;
– Drucken sie das Ergebnis und hängen Sie es aus (sonst melden sich die Piloten). – Veröffentlichen Sie die vorläufige Wertung im Internet (sonst melden sich Freunde und Verwandte der Piloten).
Zum Drucken der Wertungsübersicht können Sie die ‚Seitenvorschau‘-Funktion nutzen und ‚Seite einrichten‘ verwenden und dort noch Formatierungen ändern.

Bei den Internetseiten bieten sich mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Die HTML-Dateien werden mit Hilfe einer kombinierten XML-XSL Technik erzeugt. Wenn Sie die XSLs definiert haben, müssen Sie eigentlich nur im Wettbewerbsdialog die Funktion ‚Wettbewerbsdatei automatisch alle x Minuten speichern‘ aktivieren, dann werden auch die HTML Dateien automatisch erzeugt. Die XSL-Definitionen müssen im gleichen Ordner wie die .CUC -Wettbewerbsdateien zu finden sein.
SeeYou erzeugt zuerst immer eine XML-Datei für den Wertungstag. Benutzen Sie den Speichern-Befehl, wenn Sie sehen wollen wie das aussieht. Es sollte für jeden, der einigermaßen Englisch spricht und die Grundlagen von XML erlernt hat, recht gut lesbar sein.
daily.xsl für Tagesergebnisse
total.xsl für Gesamtergebnisse
task.xsl zum Erzeugen der Aufgabenseite

Wer sich nicht soviel Arbeit machen möchte, erzeugt eine Wettbewerbsseite auf Soaring Spot und klickt nach Fertigstellung der Wertung „auf Soaring Spot publizieren“ – das ist alles. Wenn die Wertung draußen ist können Sie schon mit den Vorbereitungen für den nächsten Tag beginnen.

IGC Mail

IGC Mail wird die IGC Dateien bei jedem Email Postfach abholen und dann in dem Ordner speichern wo SeeYou Competition sie findet um automatisch auszuwerten und ggf auch gleich auf Soaring Spot zu publizieren. IGC Mail ist eine kostenlose Software. Hier gehts zum Downlaod.

WebView

Wollen Sie die Ergebnisse zeitnah in der Halle an die Wand projezieren? WebView wird alle HTML Dateien aus dem Ordner laden, in dem es installiert ist. Es wird dann jede Datei anzeigen, bis zum Ende scrollen und mit der Nächsten fortfahren. Das ist schon alles und das gibt es auch kostenlos. Hier gehts zum Downlaod.

Das ist vielleicht der beste Teil von SeeYou Competition: Das Programm kann zeitnah und nahtlos Ergebnisse, Aufgaben und Wettbewerbsflüge zu www.SoaringSpot.com hochladen